Nachtreten

Nachkarten, nachtreten, wiederholen!

Griffige, herabsetzende Attribute immer wieder neu auf den Tisch legen, Vorwürfe wiederholen. Wenn du jemanden mit bestimmten, stigmatisierenden Bezeichnungen belegt hast, diese immer wieder herausholen und bekräftigen. Entweder werden sie ignoriert, dann hast Du keine Gegenwehr, gegen die du diese Äußerungen (können auch Beleidigungen und Beschimpfungen, Verunglimpfungen und Herabsetzungen sein) aufstellen mußt. Das ist zwar noch keine richtige Ablenkung, aber ein bißchen was wird schon hängenbleiben.

Wenn der Opponent anfängt, sich zu verteidigen — Hauptziel erreicht, wunderbar!

(Hier mußt du nur etwas aufpassen, nicht wegen massiven Danebenbenehmens aus dem Forum zu fliegen, aber mit ein bißchen Fingerspitzengefühl kann man Grauzone des Moderators ganz gut strapazieren, ohne sie zu überlasten.)

Das ganze gilt auch für die Verhöhnungsnummer. Auch wenn du das Sachthema schon längst durch Lächerlichmachung, durch den Kakao ziehen und schlechte Metaphern erfolgreich plattgemacht hast, locker noch ein paar Wochen drauf rumreiten und die „Gags“ aus der Mottenkiste holen. Noch später auch in ganz anderen Themen mit einer schlechten Pointe nochmal und nochmal darauf beziehen. Damit zementierst du dein letztes Wort noch besser und machst deutlich, daß du bereit bist, nochmal mit allem von vorne anzufangen, wenn jemand tatsächlich darauf eingeht. Hör nie auf zu sticheln. Und bleib dabei auf niedrigem Niveau! Wenn Dein Opponent mit gleicher Münze darauf eingeht, kannst du ihm das vorwerfen. Wenn ihm das zu peinlich ist, wird er schweigen, um sich nicht auf dieses Niveau herabzulassen, damit hast du erst recht das letzte Wort und wieder mal gewonnen.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: